Samstag, 2. September 2017

a Streichholzschachtel a week: Nr.35


Samstag, das bedeutet die 6. Streichholzschachtel in meiner 7 Tage 7 Schachteln Woche. Diesesmal habe ich mir Thema Nr.35 von Susannes Liste für a streichholzschachtel a week vorgenommen.

Reisekoffer





Mit der Außenseite habe ich es mir einfach gemacht. Das Köfferchen stammt aus dem Flow Ferienbuch von 2016.

Natürlich muss in so einen Reisekoffer auch etwas hinein. Kleidung für schöne Sommertage zum Beispiel.



 Die Kleidungsstücke sind auf Musterpapier gezeichnet und ausgeschnitten.


Nur Schuhe hab ich vergessen... und Unterwäsche. Hm...

Jetzt fehlt nur noch die Schachtel für morgen. Als ich diesen Post vorbereitet habe, hatte ich noch keinen Plan. Hoffentlich ist mir noch etwas gescheites eingefallen, sonst wird der Sonntagmorgen nicht so easy ;o)


Kommentare:

  1. Ein wunderbarer Koffer und ganz nach meinem Geschmack und meinem früheren Lieblingsspiel "Ich packe meinen Koffer". Unterwäsche und SChuhe...wer braucht das schon...? :-) Handtaschen würden mir eher fehlen, lach!
    Für morgen fällt dir bestimmt auch noch was ein. Ich bin gespannt und freue mich jetzt schon.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Jennifer,
    Ein hübsches Kofferbildchen auf die Schachtel kleben. Sieht klasse aus, samt Inhalt. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. ... damit, macht das Verreisen - um so mehr - SPASS (ړײ) *GRUß...winkewunke*

    AntwortenLöschen
  4. so einen blümchenkoffer könnte mich gerne bei meiner nächste reise begleiten *
    die kleine sachen sehr wichtig um poésie dabeizuhaben :)
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Perfekt! Die ist mal wieder absolut super! Will auch wieder "schachteln" und herumwerkeln. Mein Alltag besteht zurzeit aus Schule, eigener(nen) Baustelle(n), Hausarbeit und anderen Baustellen (das Dach des Hauses meiner Eltern wird neu eingedeckt und ich bin per Schubkarre für den Abtransport der ollen Ziegel zuständig). So eine Reise und einfach weg wäre zwar herrlich, das Zurückkommen würde mich dann aber ärgern, weil in der Zeit nichts vorangegangen ist und die Arbeit einfach auf mich gewartet hat, statt sich selbst zu erledigen. Oder ich reiße alle Zelte ab und fange völlig neu an (wie Agatha Raisin - die hat dann aber auch nicht wirklich doll viel Zeit zum Herumtrödeln und Nichtstun gehabt)...
    Wie dem auch sei, deine Reisekofferschachtel zaubert mir ein Lächeln auf´s Gesicht. Und DAS entschädigt doch für alles.
    Liebe Grüße
    Solveig

    AntwortenLöschen
  6. Als Unterwäsche kann ja der Bikini dienen, und Schuhe, die werden völlig überbewertet! Wunderhübsch!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen