Donnerstag, 31. August 2017

a Streichholzschachtel a week: Nr.27


Schon Donnerstag in meiner 7 Tage 7 Schachteln Woche.
 Läuft doch ganz gut! Für heute habe ich mir Thema Nr.27 von Susannes

Für alle Fälle



Ich bin einfach von " Für alle Fälle" auf "Im Notfall" gegangen und habe aus meiner Streichholzschachtel einen Brandmelder gebastelt. Der Druckknopf in der Mitte ist ein normaler Kleiderknopf, den ich auf einen 2. Knopf geklebt habe, damit er mehr hochsteht, die Scheibe ein Stück Plastikverpackung.

Morgen geht es weiter mit der 5. Schachtel.



Mittwoch, 30. August 2017

a streichholzschachtel a week: Nr 28


Der 3. Tag der 7-Tage-7-Schachteln-Woche. a streichholzschachtel a week ist ein Jahresprojekt von Susanne (Frau Nahtlust). Ich habe durch die Geburt unseres Rübenprinzes etwas den Anschluss verloren und arbeite mich nun mit einer Schachtelwoche wieder an den eigentlichen Stand heran.

Für heute habe ich mir das Thema Nr. 28 vorgenommen Märchenhaft. Ein Mittwochsthema passend zum Wochentag wie bei I hate Mondays und Ruby Tuesday gab es auf der Liste nicht.

Märchenhaft



Eigentlich hätte ich für Märchenhaft normalerweise etwas mit Bezug zu den Gebrüder Grimm gewählt. Rotkäppchen, Aschenputtel oder so, aber beim Ausmisten im Kinderzimmer fanden sich ein winziges Einhorn und ein Pegasus, die einfach zu schön zur Größe einer Streichholzschachtel passten. Mehr als zwei entsprechende Bildausschnitte aus einer Zeitschrift brauchte es da nicht zur Fertigstellung einer märchenhaften Schachtel.

Morgen geht es weiter mit der 4. Schachtel dieser Woche.



Dienstag, 29. August 2017

a Streichholzschachtel a week: Nr.32


Meine Woche voller Schachteln, 7 Tage 7 Schachteln, geht in die 2. Runde. Wenn ihr gestern schon vorbeigeschaut habt, ist euch vielleicht schon klar, was das heutige Thema ist.

Ruby Tuesday



Die meisten werden bei Ruby Tuesday an das Lied von den Rolling Stones denken. Das Lied kam mir natürlich auch als erstes in den Sinn, aber da ich kein Stones Fan bin musste ich das Netz bemühen, um etwas Hintergrundwissen und so eine Idee zu bekommen. Wikipedia klärte mich darüber auf, dass der Song u.a. auf der US-Version des Albums Between the Buttons veröffentlicht wurde. Heureka! Also Knöpfe hab ich jede Menge. Ein kurzer Blick in die Sammlung brachte mehrere Kärtchen mit mini kleinen Druckknöpfen zum Vorschein. Auf einem fehlte einer und wurde von mir durch einen "Rubin" ersetzt. Ich bin ziemlich begeistert von meiner Schachtel. Und ihr?

Material: Streichholzschachtel, Noten, Druckknopfkarte vom Flohmarkt, Klebebuchstaben aus dem Flow-Buch für Papierliebhaber, Plastikrubin

a streichholzschachtel a week ist ein Jahresprojekt von Susanne (Frau Nahtlust)

Außerdem verlinkt als Creadienstags-Projekt


Montag, 28. August 2017

a Streichholzschachtel a week: Nr.31



Wie schon gestern geschrieben, habe ich mir eine Schachtelwoche vorgenommen. Jeden Tag einen Post mit einer Streichholzschachtel zu Themen von Susannes a streichholzschachtel a week. Da ich gerade beim basteln und fotografieren einen Lauf habe, fange ich gleich heute an. Mal gucken ob ich die ganze Woche schaffe. Für 3 Tage sind die Schachteln fertig und auch abgelichtet. Falls es also nach Mittwoch ruhig wird, hat der Anfangsschwung nicht lange gehalten ;o)

Am Montag fange ich logischerweise mit dem am Besten passenden Thema der Liste an:

I hate Mondays


In meiner Schachtel mit retro Plattenspieler auf der Außenseite, befindet sich innen der Text von Bob Geldorfs Song I Don't Like Mondays


Das Lied für alle die Montage nicht wirklich mögen.

Wenn ihr euch die Themenliste anschaut, bekommt ihr sicher heraus, zu welchem davon meine morgige Schachtel sein wird ;o)

Das Bastelpapier stammt aus dem Flow-Buch für Papierliebhaber.



Sonntag, 27. August 2017

Wochenende am Rübenacker


Na, dass ist ja mal wieder länger her, dass ich dazu kam einen Blogpost zu schreiben. Der junge Herr nimmt mich eben sehr in Beschlag und eine gewisse Blogfaulheit hat sich auch breit gemacht. Obwohl ich bei euch schon noch sehr regelmäßig lese, nur das mit den Kommentaren... 
In den nächsten Wochen will ich mal sehen, ob ich das nicht wieder besser hinbekomme. Ich plane eine Schachtel-Woche. Jeden Tag eine Streichholzschachtel als Post, um wieder etwas Anschluss zu bekommen, an Susannes tolles, von mir eigentlich sehr geliebtes, Jahresprojekt. Außerdem will ich unbedingt wieder mehr nähen als bloße Reparaturen.

Diese Woche haben wie unsere Kartoffeln geerntet. Das sind alle :o) Wir vergraben jedes Jahr einige Kartoffeln in Bauwannen, mit sehr verschiedener Ausbeute. Dieses Mal war es nur eine Wanne und deshalb eine spärliche Ernte. Egal.

Außerdem wurden die Rübenzimmer ausgemistet. Dabei flog auch ein Puppenbeetbett (Freudscher Verschreiber) raus. Es ist schon ziemlich alt, ich und auch meine Mutter und Tante haben damit gespielt, aber leider auch sehr kaputt und häufiger überstrichen, deshalb lohnt aufheben nicht mehr. Aber eine Runde als Blumenkübel schafft es noch.


Ich will euch mal zeigen, hier gibt es wirklich ganz in der Nähe Rübenäcker.


Aber eigentlich steht eher Mais auf den Feldern. Ich werd mich aber nicht in Frau Maiskölbchen umbenennen. Hihi.


An Handwerklichem hab ich außer etwas Gartenarbeit hab ich in den letzten Wochen oft Kuchen gebacken und zuletzt Ulmas leckere Kokosriegel zum wiederholten Male gemacht, so lecker! Nur meine sehen immer nicht so hübsch aus. Deshalb kein Foto. Außerdem lese ich mich gerade durch eine Buchreihe die eigentlich eher für Kinder/Jugendliche im Alter meiner Töchter gedacht ist. Flavia de Luce. Ich mag den Schreibstil sehr und das für ein Buch für diese Altersgruppe recht häufige vorkommen von wissenschaftlichen Fachausdrücke und Abhandlungen über Chemie finde ich sehr bemerkenswert. Daran habe ich als Chemielaborantin großen Spaß. Auch die Anspielungen auf andere Krimis sich für eine jahrzehntelange Krimisüchtige wie mich sehr unterhaltend.

Bevor ich meinen Post nun bei Andreas Samstagsplausch verlinke, ja ja es ist schon Sonntag, noch ein Bild vom Rübenprinz, der großen Mutterliebe und -stolz geschuldet.




Hach, er ist so ein Schnucki!

Habt eine feine Woche!