Dienstag, 30. August 2016

Remember


Der Sommer neigt sich dem Ende zu, ein paar Projekt für den Kreativsommer habe ich aber noch. Heute zeige ich euch eine Spieldose, die ich aus einer Verpackungsschachtel gemacht habe.


In die Schachtel ist das Musikwerk aus einer kaputten Spieldose eingebaut. Jetzt dudelt es und der kleine Terrier oben dreht sich.

(Video *klick*)
Das Musikwerk ist hinten an der Pappe festgeschraubt. Hier kann man es auch aufziehen. Damit es stabiler ist, habe ich innen eine 2. festere Pappe eingebaut.


Das Papier und das Textillabel sind Kreativsommer Material. Das Texillabel stammt von Karin. Bei dem Papier weiß ich es leider nicht mehr. Die Idee aus einem Gardienenring einen Bilderrahmen zu machen habe ich Susanne hier abgeschaut.





Der Terrier ist eine Margarinenfigur die ich auf eine Plastikblume geklebt habe.


Babybild, Gardienenring und Hundefigur stammen vom Flohmarkt.

Auch verlinkt beim Creadienstag.



Mittwoch, 24. August 2016

MMI: aufgeräumte Küchenschränke


Jeden Mittwoch fragt uns Frollein Pfau was wir gerade besonders mögen.
2 Wochen lang stand der Inhalt unserer Küchenschränke in meinem Arbeitszimmer. Die Schränke selbst auch. Wir haben unseren Küchenboden neu gemacht. Zum Glück konnte die Küchenzeile an Ort und Stelle bleiben. Sonst wäre ich möglicherweise wahnsinnig geworden. Trotzdem stand mir der Kram natürlich total im Weg herum. An Nähen war kaum zu denken. Ich hab nur ein paar Sachen ausgebessert.


Jetzt ist der Boden drin und auch die Schränke wieder eingeräumt. Dabei haben wir auch gleich eine ganze Menge Geschirr aussortiert und die Vorräte durch auffuttern und nichts neu kaufen reduziert.
Beim Einräumen habe ich überdacht wo was steht. Die Küchenmaschine steht jetzt ganz unten, bisher stand sie ganz oben. Solange die Kinder klein waren, war das aus Sicherheitsgründen nötig. Wegen der Schneidemesser. Obwohl die Rüben schon länger nicht mehr so klein sind, stand das Teil immer noch oben und erschlug mich beim Herausholen jedesmal fast. Jetzt stehen leichtere Sachen oben ;o)
Unsere Müslischalen haben ein eigenes Fach bekommen, das ist auch fein. Bisher drückten die sich immer bei den Tellern herum und waren im Weg. Soviel Ordnung im Schrank ist einfach klasse.



Samstag, 20. August 2016

Im Detail


Ein weiterer Beitrag zum Kreativsommer, ohne viele Worte.



Der Teufel steckt im Detail


Margarinefigur und Papiermaterial aus den Kreativsommerpaketen
Das Papier für den Hintergrund habe ich noch etwas weiß "vernebelt".



Freitag, 19. August 2016

Freitags am Rübenacker


Jeden Freitag bietet Holunderblütchen ein Forum für unseren Blumenschmuck.
Rosen in meiner Lieblingsfarbe und eine Hortensie zieren diese Woche unsere Treppe. Dabei Flohmarktfunde. Ein Kerzenhalter von Räder und zwei Rehe aus Plastik. Mit den Rehen kann man pfeifen, ähnlich wie mit dieser Art Vögeln *klick*.


Auch auf dem Flohmark gefunden, habe ich diesen putzigen Holzschuh, Fingerhuthalter und Mininadelkissen in einem. Der Aufhänger fehlt, lässt sich aber leicht ergänzen.


Vor einiger Zeit habe ich euch mal unsere bepflanzte Schubkarre gezeigt *klick*. Die Pflanzen sind unglaublich gewachsen! 


 Einige Ableger sind inzwischen schon in andere Gefäße ausgezogen.


Immerhin eine Postkarte hat es in den letzten Tagen auf die Reise geschafft, weitere liegen aber schon breit.





 Habt ein feines Wochenende!


Mittwoch, 17. August 2016

MMI: Bügelperlen


Jeden Mitwoch fragt Frollein Pfau was wir gerade besonders mögen.

Vor ein paar Wochen sah ich in einem Frauenladen (Gedöns und Chichi) ein Hinghängerchen. Ich fand es sehr schön, aber für ein Stück Plastik, ein bunter Ring mit einem Gewebe aus Fäden in der Mitte, relativ teuer. Deshalb überlegte ich, wie ich etwas ähnliches selbst machen könnte. Meine Überlegung führte zu diesen Dingerchen aus Bügelperlen.



Die Bügelperlen haben praktischerweise Löcher um die Fäden hindurchzuführen. Den Pinken habe ich zuerst gemacht. Die Fäden sind etwas dickeres, rosa Nähgarn. Beim Zweiten habe ich goldenes Maschinenstickgarn verwendet.




Vor einigen Jahren, Ende der Kindergartenzeit der Rüben und Anfang der Schulzeit, waren Bügelperlen bei uns ganz großes Thema. Inzwischen hat das stark nachgelassen. Aber die Ausstattung ist halt noch da. Und angestiftet von meinem Gewerkel, hat die kleine Rübe auch Lust zum Perlen stecken.


(Ein Flamingo! Ganz die Mutter. Hihi)

Auch verlinkt beim Creadienstag.

 

Montag, 15. August 2016

Mascha und der Bär


Seit ich auf dem Flohmarkt eine ganze Menge Margarinefiguren gekauft habe, plane ich eine Mascha und der Bär Collage. Mit dem Material des Kreativsommers ist die nun entstanden. Mascha und der Bär kennt man hier zu Lande meist nur von der Zeichentrickserie *klick*. Sie basiert auf einem russische Volksmärchen . Irgendwo in unserem Haus schwirrt ein  Märchenbuch herum, in dem eine sehr hübsche Illustration zu dem Märchen ist. Leider nicht gefunden.



Der Bär wohnt in einem kleinen Holzhaus im Wald.
Das Haus ist eine Streichholzschachtel die ich mit Streichhölzern verkleidete habe. Das Dach besteht aus dem Gruselmaterial von Solveig. Das ist so hübsch moosig. Die Schnitzereien am Haus sind aus Spitze. Alles ist ein wenig bemalt damit es echter aussieht. Das Material für die Birkenstämme ist das Gleiche wie hier der Hintergrund *klick* Ich habe es bemalt damit noch etwas "birkiger" ist. 


 Kuchenpappe, Birkenmaterial und Streichholzschachtel von Susanne
Knopf und grüner Stoff von Solveig
weiße Spitze und Baumfrucht von Karin
Illustrationen von mir


Schmückt jetzt mit Herrn Dachs die Toilettenwand.

Verlinkt beim Kreativsommer


Freitag, 12. August 2016

Freitags am Rübenacker


Dieses Woche habe ich einen Strauß aus Gelenkblumen (Etagenerika), Frauenmantel und Strandflieder auf der Treppe. Endlich Mal wieder Freitagsblumen, um sie bei Hollunderblütchen zu zeigen *klick*.


Diese Woche ist etwas cooles passiert, mein erstes Werk wurde professionell gedruckt und ist nun käuflich zu erwerben. Hihi.
Kein Buch, leider, aber ich schreibe ja auch keine. Sondern es ist ein Flamingo! Cherry Bomb hat meinen Entwurf per Siebdruck auf Stoff gebracht. Die Idee mit dem pinken Muster hinter dem Flamingo stammt auch von Cherry.
Ich habe jetzt einen ganzen Schwarm Flamingos zum kreativ weiter verarbeiten.
 

 Hier *klick* könnt ihr euch bei Gefallen einen Flamingo kaufen.

Außerdem habe ich mit einem neuen Projekt begonnen. Unter den Remittenten in einem Buchladen entdeckte ich für ganz kleines Geld diese wunderbare Box *klick*.




Sie ist gefüllt mit 100 Postkarten. Diese Karten sind Nachdrucke aus einer riesigen Sammlung von Postkarten, die die Geschichte eines ungewöhnlichen Liebespaares abbilden. Der Kubanerin Margarita und des Engländers Charles. Sie lernten sich 1900 in Havana kennen und heirateten 1906, nach Jahren heimlichen Treffens und Schreibens, in London.
Die Geschichte könnt ihr hier nachlesen *klick*.




Die meisten Motive sind sehr hübsch und nostalgisch. Und sehr vielfältig. Es gibt auch passende Karten für Weihnachten, Neujahr und Ostern.



Ich habe mir vorgenommen all diese Karten immerhalb eines Jahres entweder zu verschicken, oder zu verbasteln. 3 sind schon auf die Reise gegangen.

Eine Karte habe ich etwas verändert, passend zum Empfänger. Das werde ich sicher noch bei einigen Karten machen. Manche Motive regen zum Quatsch an, andere gefallen mir nicht so recht.


Die Nächsten gehen bestimmt nach dem Wochenende auf die Reise. Ich will den Anfangsschwung nutzen, schwächeln werde ich garantiert noch.

Habt ein schönes Wochenende!

 



Sonntag, 7. August 2016

Kiel


Diese Woche musste ich für einige Tage dienstlich nach Kiel. Bei aller Anstrengung, doch zumindest ein interessantes Ziel, wo es zum Feierabend etwas zu schauen gibt. In ein Museum habe ich es leider nicht geschafft, aber ich konnte ausgedehnte Spaziergänge und Bummel durch die Stadt machen.
 

 Göttin der Baustelle
Sie scheint über den Dingen zu stehen.


Dieser Herr aus Bronze macht wohl eine längere Pause. Dabei hat er des öfteren fremde Damen auf dem Schoß sitzen. Jedenfalls habe ich das mehrmals beobachtet. Ein beliebtes Fotomotiv anscheinend.


Der Seebär fordert zum Einkaufen in einem Geschäft auf. Immer dem Fingerzeig nach.
 

Das hier ist die Seitenwand eines Teeladens, wenn ich mich richtig erinnere.


Ich war natürlich auch in Geschäften. Ponys habe ich aber keine gekauft.

Besonders begeisterten mich als Hessin der Hafen und die großen Schiffe am Oslo- und Schwedenkai. Im Alltag bekomme ich nur Binnenschiffe auf dem Main zu sehen.



  


 Während meiner langen Bahnfahrten hin und zurück, ist mein Langzeitprojekt, English Paper Piecing, wieder etwas gewachsen. Die 3. Ecke ist nun fertig.


Das war also ein bedeutender Teil meiner vergangenen Woche, mal sehen was die Kommende so bringt.



Verlinkt bei Andreas Samstagsplausch.

Dienstag, 2. August 2016

Fräulein Z. Kreativsommerbeitrag


Als die kleine Rübe gesehen hat, wie ich Collagen klebe, wollte sie auch.
Dabei herausgekommen ist:

 Im Hühnerstall

(Collage Fräulein Z. 10 Jahre)

 Basis ist ein Pappteller, beklebt mit seltsamem beigen Material, beides von Susanne, genau wie die Federn. Die Püppi ist aus einem Eisstiel und trägt ein Schürzchen aus handgemachtem Papier, beides von Karins. Das Huhn stammt aus meinem Bestand, in meinen verschickten Materialpaketen waren auch solche Hühner.

Das Kind hat alles selbst gemacht, ich habe lediglich den beigen Hintergrund zurechtgeschnitten und beim Klebstoff beraten.

 Passt doch super zu meiner Collage von gestern.


Verlinkt beim Creadienstag



Montag, 1. August 2016

Collagen (Kreativsommer Nr. 8, 9 u. 10)


Gerade habe ich sehr viel Spaß am Herumspielen mit dem Material des Kreativsommers. Dabei sind 3 Collagen entstanden.

Loslassen


Sommervogel


Mary Had a Little Lamb



Schmetterlinge, Vogel, Blume, und Pappteller aus Susannes Materialpaket
Buntes Kartonpapier, Holzscheibe, Eisstiel, handgeschöpftes Papier und Fruchtkörper aus Karins Materialpaket
Holzperlen (Bommeln der Frisur) und Lamm aus Milas Materialpaket
Zeitungsausschnitte, Band und selbstgemachtes Buntpapier von mir.

Da die erste und die letzte Collage ziemlich blau sind, verlinke ich sie außer beim Kreativsommer, auch bei Frau Nahtlusts blauer Sommerpapierliebe

 Die kleine Rübe war noch nicht mit dem Hutmacher aus dem Wunderland fertig und wir haben eine weitere Teegesellschaft gestaltet und fotografiert.


Diesmal sitzt hier neben dem Hasen und der Maus des verrückten Hutmachers Töchterlein.
Das Kind hat sich alles allein ausgedacht, ich habe nur richtig ins Bild gerückt und fotografiert.

Kommt gut durch die Woche