Sonntag, 24. April 2016

Handarbeitssonntag


Ich bin spät dran für Milas und Winterkatzes Handarbeits- und Büchersonntag . Die Handarbeit wurde zu Gunsten langen Ausschlafens etwas verschoben. Aber jetzt geht es los. Das erste Hörspiel läuft schon im Hintergrund.

Sir Arthur Conan Doyle Der zweite Fleck (produziert von Maritim)

Am Freitag habe ich euch ja versprochen mehr zu meinem Flamingo Patchwork zu schreiben. Die Technik nennt sich Pine Burr. Man kann so auch ganze Decken anfertigen. Die werden dann aber wahnsinnig schwer.


Die Technik ist wirklich sehr einfach, macht aber eine Menge her. Man benötigt dafür allerdings sehr viel Stoff. Was nicht unbedingt ein Nachteil sein muss. So kann man wunderbar Stoffleichen aus dem Vorrat verbrauchen. Ich habe konnte auch einige Stoffe verwenden die für normales Patchwork eigentlich zu dünn gewebt sind.




Zuerst positioniert man das Motiv für die Mitte in die Mitte des Trägerstoffs. Hierfür habe ich ein Stück Damasttischdecke mit Wachsflecken verwendet. Das Motiv hat eine Kantenlänge von 10cm, das Damaststück von ca 30cm.


Dann benötigt ihr sehr viele Quadrate von 7-9cm Kantenlänge. Die werden alle 2x diagonal zu Dreiecken gefaltet. und gut gebügelt. Kleine Muster sind nach meinem Geschmack am hübschesten. Aber man kann auch andere verwenden. Durch das Falten verschwinden unattraktive Muster weitgehen und nur die Farbe spielt noch eine Rolle. Deshalb ist die Technik für Schrankleiche so gut geeignet.


Die gefalteten Stoffstücke steckt man rundherum um das Mittelteil. Dabei muss man darauf achten das immer die geschlossene Kante über der offenen Kante des Nebenstücks liegt. Um besser nähen zu können sollte man im Uhrzeigersinn arbeiten. So passt alles besser unter die Nähmaschine.


Beim Flamingo habe ich die Dreiecke anders herum angeordnet. Das ließ sich nicht gut mit der Maschine nähen.


Über die erste Lage Dreiecke kommen dann immer weitere Lagen, die so angeordnet werden, dass die breiten Kanten der Dreiecke bedeckt sind.


Am Ende sollte es so aussehen.


Jetzt muss man nur noch die Kanten begradigen, eine Rückseite anbringen und das Ganze einfassen.
Genau diese Einfassung werde ich jetzt mal annähen und natürlich bei den anderen Blogs die sich beteiligen hereinschauen.

16:45 Uhr inzwischen habe ich noch 2 weitere Sherlock Holmes gehört

Silberpfeil

und Der Angestellte des Börsenmaklers

 Außerdem habe ich Zitronenküchlein auf Kinderwunsch gebacken und weiter an meinem neuen Pine Burr genäht.



 Der Flamingo häng fertig an der Wand



Jetzt mache ich mit ein paar Kleinigkeiten weiter.


19:00 Uhr Nach langer Zeit hat endlich die kleine Dame richtige Kleidung bekommen.
Um sie etwas weniger mopsig zu machen, hat sie unter der Kleidung eine Art Korsett aus einem festen Baumwollstreifen bekommen. Er drückt die Füllung zusammen und macht so eine harmonischere Figur.


Gekleidet ist sie in hellblaue Baumwolle. Um den richtigen Sitz der Bluse hinzubekommen, habe ich die kleine Dame darin eingenäht. Jetzt fehlen noch Schuhe. Vielleicht male ich sie einfach auf.

Außerdem ist das "Artischocken"kissen fertig genäht. Leider habe ich keine Füllung da und ich kann es nur flach zeigen.


Durch die breiten Streifen außen habe ich eine menge Dreiecke gespart und das Ganze ist nicht so plusterig.

Inzwischen höre ich beim nähen Jane Austens Stolz und Vorurteil gelesen von Eva Mattes.

22:40 Uhr hier ist jetzt Schluss. Ich drehe noch eine kleine Blogrunde, dann wird es Zeit für's Sofa und dann auch bald für's Bett. Das war ein toller kreativer Sonntag!


Danke Euch allen!



Kommentare:

  1. Boah, was für eine Engelsgeduld man da haben muss, Hut ab!
    Aber es lohnt sich, sieht wirklich klasse aus!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich bin ich eher ungeduldig. Nach meinem Gefühl geht diese Technick ziemlich schnell und man muss auch nicht so genau arbeiten.

      Löschen
  2. Das schaut aber klasse aus.. aber auch ganz schön kniffelig, oder?! Deine Blogfarben gefallen mir ürbigens ausnehmend gut ;)) Viel Spaß weiterhin und bis dann, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Erinnert mich an eine Artischocke, Flamingoartischocke ;)
    Apropo, einen Flamingo hätte ich heute auch noch zu bieten, wenn ich`s schaffe :)
    Wird das ein Kissenbezug? Viel Spass noch und liebe Grüße, von Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hat etwas von einer Artischocke, da hast du recht. Nei das wird kein Kissenbezug. Obwohl ich das anfangs plante. Das Ganze ist am Rand zu dick. Ich mache daraus ein Wandbild/-behängchen.

      Löschen
  4. Sherlock Holmes ist auf jeden Fall eine gute Begleitung beim Handarbeiten - und ich mag diesen speziellen Fall gern, weil es eine von den Geschichten ist, bei denen man gut sehen kann, dass die Figur von Arthur Conan Doyle doch mit recht viel Mitgefühl für seine Mitmenschen ausgestattet wurde. Allgemein wird Holmes als "Verstandesmensch" ja auch eine gewisse Kühle und ein Mangel an Empathie unterstellt.

    Dein Werk sieht wirklich aufwändig aus, auch wenn du schreibst, dass du es als weniger anspruchsvoll empfindest. Auf jeden Fall macht das Ergebnis einiges her, weil sich das Ganze so hübsch aufblättert.

    AntwortenLöschen
  5. Hilfe, ich erstarre in Ehrfurcht. Der helle Wahnsinn... Ich gehe jetzt erst mal Kaffee trinken. LG und einen schönen kreativen Sonntag - Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja mal richtig spannend. Mir juckt es in den Fingern... So witzig. Was sich damit wohl alles machen ließe???? LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte ja auch ich mache nur eins. Jetzt nähe ich am 2.

      Löschen
  7. Oh wow, das sieht aber wirklich nach einer Menge Arbeit aus! Das Ergebnis kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen.
    Mangels einer Nähmaschine bezweifle ich leider, dass ich sowas jemals hinbekommen werde - da schwinge ich doch lieber die Häkelnadel.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gelesen man könnte diese Art Patchwaork auch mit der Hand nähen. Das dauert mir aber dann doch zu lange!

      Löschen
    2. Ich kann mir vorstellen, dass man es könnte, aber dafür hätte ich keine Geduld, glaube ich. ;-)

      Löschen
  8. Das sieht wirklich klasse aus, deine Stoffe passen sehr gut zum Flamingo. Ich kann mir gut vorstellen, dass so ein größeres Projekt schnell schwer wird. Wird dein zweites Projekt auch ein Wandbild?
    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache daraus ein Kisschen. Deshalb versuche ich für den Rand eine Etwas andere Lösung. Mal sehen ob es klappt.

      Löschen
    2. Der breite Streifen war doch eine gute Idee. Das wird auf jeden Fall ein sehr schönes Kissen, viel schöner als ein gekauftes.

      Löschen
  9. Die Sherlock-Hörbücher klingen sehr gut. Ich habe ja begonnen, ab und an zum Handarbeiten Fünf-Freunde-Cds meiner Kinder zu hören... Aber pst! Ach, edel hin oder her. Ich täte mich direkt zu Zitronenkuchen und Kaffee dazu setzen. Das ist das einzige Manko am heutigen Tag, dass die Besuche nur virtuell sind... Allerdings käme ich sonst gar nicht zum Kommentieren, sondern würde mich bei nur einer Frau fest quatschen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich höre ja sehr gerne Drei Fragezeichen, auch im Auto ohne Kinder ;o)

      Löschen
    2. Okay, ich seh schon, wir haben so einiges gemeinsam.

      Löschen
  10. Wie schön deine Arbeiten geworden sind..., ich bestaune immer, wer das so präzise hinbekommt. Das mit den Hör-CDs ging im Garten ja nicht, aber die Vögel haben viele Strophen gesungen ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vogelgesang ist ja auch schön. Also so präzise ist das ganze gar nicht, aber es fällt nicht aus, das ist ja das Schöne an dieser Technik ;o)

      Löschen
  11. Wie schön der Flamingo da hängt! :) Und die Zitronenkuchen sehen sehr lecker aus, kein Wunder, dass die Kinder sich den gewünscht haben!

    AntwortenLöschen
  12. Wow, Wow, Wow was für ein Sonntag! Ich staune was du alles an einem Sonntag schaffst.........
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Wo ist mein Kommentar zur Dame hin?! Hast du sie komplett selbst gemacht? Ich bin schwer beeindruckt. Ihr Kleid ist herzallerliebst... Und dein Kissen ist toll... Jetzt würde ich mir auch gerne Jane Auste von Eva Mattes vorlesen lassen... LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie ist ganz selbst gemacht. Kopf, Arme und Beine sind aus FIMO, der weiche Körper aus Baumwolle. Ich höre das Hörbuch über Spotify. Das ist ganz praktisch.

      Löschen
  14. Wow, ist das viel Arbeit! Aber es schaut super aus und Du hast Recht da könnte man einiges an Stoffresten verarbeiten. Aber garantiert wäre es nicht die passende Farbe *g* so ist es bei mir meistens.
    Ich bin so überhaupt kein Hörbuch Mensch, warum eigentlich? Wenn ich nähe, dann fließen die Gedanken und auf einmal ist das Hörbuch aus und ich hab' nichts davon mitbekommen, da muss ich manchmal über mich selber den Kopf schütteln.
    LG und hab noch einen feinen Sonntagabend
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Hörbücher/Hörspiele seit ich als Kind 3 Fragezeichen, Hanni & Nanni, 5 Freunde usw. gehört habe. Als Kind habe ich dabei gespielt, heute höre ich sie im Auto und bei allen möglichen anderen Gelegenheiten, wenn die Hände beschäftigt sind, der Kopf aber eher nicht.

      Löschen
  15. Eva Mattes, die höre ich auch so gerne :)
    Beim Nähen ist's mir allerdings immer etwas zu laut. Schön ist es, Dein "Artischockenkissen"
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  16. Die Dame ist ja fein... Dass sie barfuß geht, macht sie mir gleich sympathisch. Fleißig warst du! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  17. Oh Mann, ein Pine Burr…! Habe ich auch vor urlanger Zeit angefangen, ist jetzt ca. 30cm im Durchmesser und sollte eigentlich der Anfang einer Decke werden…hmm. Klassisches UFO :)
    Ich glaube, ich hole ihn mal wieder hervor…ist `ne coole Technik.

    Viele Grüße

    Kristina

    AntwortenLöschen
  18. Wow, das sieht alles so toll aus! Höre auch oft Hörbücher beim Kreativ sein...
    LG Danny

    AntwortenLöschen
  19. Ach, was für ein herrliches Stück. Neulich ja schon mit Flamingo bewundert und nun in dieser Kissenform. superschön und was ganz besonderes! Dann wünsche ich mal weiterhin gutes Hören. Ich liebe die Jane Austen-Bücher und finde sie sehr einblickreich.
    Schönen Abend dir!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  20. Na, Du hattest ja einen sehr schönen und vor allem produktiven Sonntag, wie schön!
    Tolle Sachen hast Du gemacht :-)
    Ich bin mir nur nicht sicher ob ich es gut finde, dass Du die arme Dame in ein Korsett zwängst (ich muß allerdings zugeben, dass sie schon fesch aussieht so...) und dass ich von all den Kuchen, die heute im Laufe des Tages überall sah nichts abbekam...
    Aber ich will mal nicht meckern, nein, dafür war das ein viel zu schöner Tag!
    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Korsett war die Figur irgendwie merkwürdig. Das Zusammendrücken hat auch interessanterweise eine bessere Armhaltung verursacht.

      Löschen
  21. Du hast ja so tolle Werke heute gezaubert! Das Artischocken-Kissen sieht auch ohne Füllung schon super aus und die Kleidung für die kleine Dame gefällt mir auch sehr gut. Die Dame selbst ist auch ganz zauberhaft! :-)

    Aber ich muss mich Jans Schwester anschließen: soviele leckere Kuchen allüberall, das ist ja die reinste Folter!

    AntwortenLöschen
  22. "Stolz und Vorurteil" mit der Sprecherin mag ich auch sehr gern - ich wünsche dir in den nächsten Tagen noch viel Spaß damit! Die Jane-Austen-Hörbücher haben ja den Vorteil, dass sie einige Stunden dauern. Ich versüße mir damit oft das Unkrautzupfen im Garten (und übertöne damit das Geschrei vom Kindergarten nebenan). ;)

    Du warst heute wirklich ungemein fleißig und die kleine Dame ist absolut bezaubernd geraten! So hübsch ihre Kleidung ist, so hat es mir doch vor allem die kecke Schleife angetan.

    Hab einen schönen Start in die Woche - schön, dass du heute dabei warst!

    AntwortenLöschen
  23. So eine futzelige Arbeit, toll, wie viel Geduld du hast! Die Ergebnisse können sich sehen lassen, prima!

    AntwortenLöschen
  24. das ist ja der helle wahnsinn!! so viel fitzelarbeit und so schön geworden! du hast meine volle bewunderung!! leider ist das nichts für grobmotorikerinnen wie mich... die puppe ist auch ganz entzückend!!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  25. Danke für die Komplimente.
    Das mit der Grobmotorik kann ich mir bei dir gar nicht vorstellen. Für deine hübschen Kästchen musst du doch auch geschickte Finger haben.

    AntwortenLöschen
  26. Das zweite Exemplar gefällt mir farblich besonders gut! Ich stecke ja erst in den Nähanfängen und bewundere Deine Mühen sehr.
    Schön, dass wir uns durch die tolle Aktion von Mila und Winterkatze mal wieder über den Weg gelaufen sind :-)

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  27. Und dir noch mal ein herzliches Dankeschön, dass du mitgemacht hast. Diese Vielfalt aller Teilnehmerinnen, die alle - wie du mit deiner Puppe und deiner Ananas-Nähtechnik - etwas ganz Besonderes eingebracht haben, ist so beeindruckend. LG mila

    AntwortenLöschen