Montag, 31. August 2015

Meeresherz


Ein Herz frisch vom Ostseestrand von Eckernförde, gefunden von der kleinen Rübe.
Ich glaube das ist Blasentang


Verlinkt bei Herz am Montag der Fredissimas


Sonntag, 30. August 2015

Hinter und vor dem Deich


Passenderweise (für mich) ist das heutige Thema bei Lottas Bunt ist die Welt heute Urlaub. Nach dem ich hier schon ca. 983 Fotos gemacht habe zeige ich euch einfach mal ein paar Impressionen, ohne großartig Text.


Am liebsten machen wir Urlaub am Meer, für gewöhnlich in Dänemark, unseren Sommerurlaub verbringen wir dieses Mal aber in
St. Peter-Ording.


Es gefällt uns gut hier, allerdings ist das Meer verdammt weit weg vom Deich.


Ist aber trotzdem schön dort.



Ich wenigen Tagen ist der Urlaub vorbei, dann nehme ich mir auch wieder mehr Zeit für eure Blogs und meinen.

Sonntag, 23. August 2015

Ich mach dann mal blau


Mein Blog ist gerade im Ferienmodus.


Ich lasse euch noch ein wenig Blau da.




Und Schäfchen


So schöne Schäfchenwolken verlinke ich noch bei In Heaven.

Habt einen feinen Rest vom Sommer.

Montag, 17. August 2015

Die Katze winkt


Schon länger wollte ich einmal einen Beitrag zu Frau Nahtlusts Papierliebe am Montag machen. Was mir allerdings fehlte war die richtige Idee. Für meinen heutigen Beitrag trafen einige Dinge zusammen, Besuch eines Sushi-Band-Restaurants, Bestellung von Kleinkram in Japan und einen Einkauf im Asialaden mit der kleinen Rübe.



Der Hintergrund ist eine kleine Collage aus verschiedenen Altpapieren. Stäbchenverpackung, Postaufkleber, Geschenkpapier und eine Kischblüte von *hier*. Die Katze wurde von der kleinen Rübe zu Verfügung gestellt.


Außerdem verlinkt bei den Fredissimas: Herz am Montag. Ist Sind ja auch Herzchen drauf.

Freitag, 14. August 2015

Freitags am Rübenacker


Der Hitze der vergangenen Tage geschuldet, wird mein heutiger Post etwas karg.
Ein paar Blumen vom Wegesrand habe ich für meine Treppe mitgebracht. Dank Frau Kirsche weiß ich seit letzte Woche, dass es sich dabei um Rainfarn handelt.
Der wächst gerade ganz schön hier in der Gegend.


Passt doch ganz nett mit den Beigaben von letzte Woche auf die Treppe.
Bei Hollunderblütchen könnt ihr sehen was andere so in der Vase haben.

Mein Freitagsfisch ist nur aus der Konserve (von der Festplatte). Er hing im Mühlenhäuschen von Schloss Mespelbrunn. Über der Toilette


So ähnlich wie die Ostfriesische Fahne, weißer Fisch auf weißem Grund ;o)
Interessantere Fische gibt es sicher heute bei Andiva.

 Weil es heute nicht so heiß ist, unter 30°C, hab ich mal wieder die Pfanne geschwungen. Ich hatte sooo Lust auf Kaiserschmarrn, weil ich aber weder Mandeln noch Rosinen hatte, gab es eine exotischere Abwandlung, mit Kokosflocken und Cranberrys. Ziemlich lecker


 Hätte ich noch Ananas gehabt, wäre das ein feiner King-Kamehameha-Schmarrn gewesen.

An meinem Arbeitstisch habe ich noch etwas geräumt. Ein paar der Quitscher haben einen Platz gefunden.


Auch ein Zierteller, den ich von vor längerer Zeit mal auf dem Flohmarkt gekauft habe, hängt jetzt an der Wand.


Er ist von Alka Bavaria. Das Motiv ist ein galoppierendes Pferd von Xu Beihong

All die Sachen an meinem Arbeitstisch sind sehr verschiedenartig, alt, neu, gekauft, selbstgemacht, schlicht und etwas kitschig, aber gerade diese Mischung mag ich besonders gerne.



Habt ein schönes Wochenende! Hier soll es unter 25°C werden. Herrlich!
(Ich rede zu viel vom Wetter.)



Dienstag, 11. August 2015

Some Sugar for my Coffee, some Colour for my Soul


Nach dem mein Jahresquilt 2015 einige Zeit etwas unbeachtet aufgesteckt an der Wand hing, habe ich mich die letzten Tage mit neuer Energie an das Zusammenfügen des Tops gemacht.

Mehr über meinen Jahresquilt könnt ihr hier sehen *klick*

Der Name des Quilts entspricht übrigens dem Posttiltel
"Some Sugar for my Coffee, some Colour for my Soul"


Zwischen den verschiedenen Blocks und am Rand sind Jelly-Roll-Streifen eingefügt. Die Einfassung besteht aus den Resten die dabei übrig geblieben sind.
Leider war das Licht heute früh etwas ungünstig.


Beim Zusammensetzen sind 3 Blocks übrig geblieben. Da ich das Ganze ziemlich intuitiv gestaltet habe, ohne großes Messen, passten die Blocks am Ende nicht mehr hinein. 


Ich überlege jetzt, das kleine Windrad und den Card Trick hinten auf den Quilt zu Applizieren. Aus dem großen Windrad mache ich noch einen solchen Miniquilt *klick* , allerdings mit einer zusätzlichen Einfassung.

Ursprünglich hatte ich ja vor den Quilt komplett von Hand zu quilten wenn ich vor September mit dem Top fertig bin. Diesen Plan habe ich verworfen. Bei einer Größe von 1,40m x 2,20m ist mir das doch zu aufwändig. Ich plane jetzt den größten Teil mit der Maschine zu quilten, besonders die langen geraden Nähte an den Streifen. Einige Details in den Blöcken mache ich aber von Hand.

Von den Jelly Rolle Streifen sind noch ein paar Schnippsel übrig, daraus will ich auch noch etwas machen. Ich mag die Stoffe so gerne.


Verlinkt beim Creadienstag




Samstag, 8. August 2015

In heaven #71


Der Himmel zeigte gestern die "Minimalversion" wie die Raumfee es nennt, blaustes Blau und knallende Sonne. Auch der Himmel heute früh hat nicht wirklich viel zu bieten, schleieriges, fades Hellblaugrau, also greife ich ins Archiv, um mich nach längerer Pause bei In heaven zu beteiligen.

Fabelhafte Wattewolken an einem späten Nachmittag direkt aus unseren Dachfenstern fotografiert.





Auf dem letzten Bild kann man schon erkennen das sich da eine Regenfront heranschiebt, so was wünsche ich mir gerade auch sehr. Noch nicht mal 10:30 Uhr und schon 26°C.


Allerdings heute Abend sollte es besser nicht regnen. Wir sind zum Grillen eingeladen. Wie man sieht, auch mir ist es mit dem Wetter schwer recht zu machen ;o)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit dem passenden Wetter für eure Bedürfnisse.




Freitag, 7. August 2015

Freitags am Rübenacker


Sensationelle Entdeckung! Die Elefantenblume. Was ist sie? Eine Mutation? Eine Laune der Natur? Oder hitze- und fantasiebedingter Unfug?


Wohl eher letzteres. Die kleine Rübe hat den Elefanten als Souvenir vom Opelzoo mitgebracht.

Andere Blumen haben wir auch im Haus.


Dahlien vom Blumenfeld und wilde Pastinake und etwas, das mir eine Art Malve zu sein scheint, vom Rand dieses Feldes.

Dieser kleine Strauß steht auf meinem Arbeitstisch.
Inzwischen ist er nicht mehr so leer.


Ich habe begonnen ein Projekt für den Sommerurlaub vorzubereiten. Mit hat es so gut gefallen, dass ich aus den Osterferien meinen fertigen Fischquilt *klick* als Erinnerungsstück mitgebracht habe. Für dieses mal plane ich einen kleinen runden Quilt aus Hexagons. Er soll wie ein Ball aussehen. Als Anregung diente mir das Buch Little Quilts von Sarah Fielke & Amy Lobsinger. Ich werde der Anleitung für den Bienenquilt auf dem Umschlag folgen, allerdings wird meiner eben rund und nicht oval. Vielleicht sticke ich auch noch ein passendes Motiv auf, einen kleinen Ball oder etwas ähnliches muss mal sehen.


Auch auf der Treppe habe ich ein paar Blumen vom Wegesrand. Schafgarbe, wilde Pastinake und etwas gelbes, dessen Name ich nicht kenne, das hier aber überall wächst.


Hier ist mir auch meinen Freitagsfisch an den Haken gegangen.


Bötchen gefaltet, Schnur ausgeworfen, Glitzerfisch geangelt.


Mit Blitz sieht man den Glitzer besser. Ich mag die Optik von Blitzfotos meist nicht, geht euch das auch so? Deshalb versuche ich sie zu vermeiden. Aber hier ist es mal nötig.

Blumen verlinkt bei Hollunderblütchen, der Vasenheldin.
Fisch verlinkt bei Andiva, der obersten Fischbeauftragten.




Dienstag, 4. August 2015

Stegosaurus und Kaffee


Heute habe ich 2 Upcycling Ideen für euch zum Creadienstag. Die 1. Idee entspringt nicht meinem eigenen Kopf sondern wurde vom bepflanzten Wal bei Kerstin angeregt *klick*



Passend zur Urzeit hatte ich den Dino mit einem Farn bepflanzt, aber, aber. Entweder lag es an der ungewöhnlich heißen Witterung oder meinem braunen Daumen, der Farn sah jedenfalls innerhalb kürzester Zeit sehr traurig, will heißen tot, aus. Um nicht noch eine Pflanze ins Unglück zu stürzen, aber den Stegosaurus trotzdem zeigen zu können, ist in einer nachmittäglichen Schnellaktion ein Farn aus Papier entstanden. Pflanztopf-Dino ohne Pflanze wäre ja reichlich witzlos ;o) 


Wenn es weniger heiß ist kaufe ich ihm eine Sukkulente oder einen Kaktus. Die überleben bei mir eher.


Für mein 2. Upcycling habe ich gleich eine Sukkulente gekauft. Damit fing es nämlich an. Im Gartenmarkt hatten sie diese ulkigen Perlchenpflanzen in 2 Größen. Groß und relativ teuer in potthäßlicher Hängeampel und klein und recht günstig im einem einfachen Töpfchen. Da war die Entscheidung einfach. So eine Pflanze kommt natürlich hängend deutlich besser zur Geltung, also hab ich ihr schnell eine Blumenampel zurecht gedöngelt.


Die Blumenampel besteht einfach aus einem to go-Kaffeebecher.
3 Metallösen ran, damit nichts ausreißt und dann Bäckerschnur zum aufhängen anknoten. Oben sind die 3 Schnüre einfach zusammengeknotet und eine Schlinge für den Deckenhaken gebildet.
Fertig. 

 
Einfach und trotzdem hübsch, wie ich finde. Wenn die Pflanze wächst muss ich einen großen Milchkaffee außer Haus trinken gehen ;o) 
Die Pflanze nennt sich übrigens Erbsenpflanze oder Perlenschnur
(bot. Senecio rowleyanus)



Sonntag, 2. August 2015

Sommerblumen


Als ich Lottas heutiges Thema für Bunt ist die Welt las, dachte ich es würde einfach. Weil ich dachte ich hätte in der letzten Zeit viele Blumen fotografiert. So kann man sich täuschen. Waren gar nicht viele und einige Bilder waren dann auch noch ungeeignet um sie in eine Collage einzubauen. Wie das Ergebnis nun geworden ist, lasse ich euch entscheiden.


Polsterphlox und Akelei blühten noch ganz am Anfang des Sommers in unserem Garten, wenig später folgten die Gänseblümchen und Iris. Den Strochenschnabel hatte ich Ende Juni vor der Linse. Anfang Juli blühten schon die Sonnenblumen in aller Pracht. Die Rose und die Hortensien schließlich habe ich alle Mitte Juli während meines romantischen Wochenendes mit Herrn Zucker fotografiert.

Egal ob von ferne oder ganz aus der Nähe betrachtet, Blumen sind doch immer wieder eine Freude fürs Auge.

Samstag, 1. August 2015

Getrödelt Gefunden Gefreut #15


An jedem Monatsersten ruft Beschwingtes Allerlei dazu auf Flohmarkt- und andere Schätzchen aus vergangenen Zeiten zu zeigen.

Für diesen Monat habe ich einiges an Porzellan zu zeigen.

Zum Einen ein Set bestehend aus einer Platte für Königskuchen, einer kleinen Gebäckplatte und 5 Tellerchen von Hutschreuther. Eigentlich wollte ich nur die große Kuchenplatte, aber die Dame am Flohmarktstand wollte das Geschirr nur komplett verkaufen. Da der geforderte Preis für alle Teile zusammen so niedrig war, 4 Euro, habe ich eben das ganze Set gekauft. Ich bin noch nicht so sicher was ich mit diesen Minitellern machen soll, aber da wird sich schon noch etwas finden.


Die Serie heißt Apart und wurde 1957 von Hans Achtziger entworfen.

Außerdem habe ich noch eine Keramikdose mit Holzdeckel und eine kleine Porzellanvase von Edelstein Bavaria im Gebrauchtwarenladen erstanden. Den Hersteller der Dose kenne ich leider nicht. Die Vase hat 1,50 Euro gekostet, die Dose 2 Euro. Die Vase würde ich auf die selbe Zeit wie das Porzellanset schätzen, bei der Dose bin ich unsicher.


Was denkt ihr? Vielleicht 70er. Sie hat auch leider keine Marke die weiter helfen könnte. Ich konnte im Netz nur eine ähnliche Dose finden. Bei dieser Dose gab es eine Beschriftung mit 1970. Auf meiner Dose gibt es zwar einige Jahreszahlen, aber die beziehen sich auf die abgebildeten Segelschiffe von 700 bis 1805.

 Mal sehen was die Andere so hübsches getrödelt und gefunden haben.